Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 231 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 18 9 10 11 1216 Nächste

CSD ist kagge
CSD ist kacke 29%  29%  [ 10 ]
CSD ist cool 29%  29%  [ 10 ]
Mir egal 41%  41%  [ 14 ]
Insgesamt abgegebene Stimmen: 34
Autor
BeitragVerfasst: 18.12.2020, 23:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.02.2020, 21:06
Beiträge: 404
AoA: m 10-14
Wohnort: Berlin
Sascha hat geschrieben: Sascha hat geschrieben:
Oder halt bis wir erst Sternchen, dann KZs, und dann die Gaskammern von innen sehen werden.

Welche Partei hat dies nochmal vorgemacht? Und wer sind die wahren Nachfolger?

KZs haben die Britten im Burenkrieg erfunden, und die Bolschewiki haben das dann übernommen, später dann auch die Nazis.
Die Frage war nicht die Erfindung, sonder wer die von Dir beschriebene Abfolge hier in Deutschland schon mal vorgemacht hat.
Aber wirkt als Ablenkung vom eigentlichen Thema.
Sascha hat geschrieben: Du meinst, es macht einen großen Unterschied, wann der Zug in die Gaskammern abgeht?
Der Unterschied liegt darin, wer es überhaupt macht und wer denen nahe steht!
Sascha hat geschrieben:Demokratie ohne Feindbild funktioniert nun einmal nicht.
Und noch weniger eine Diktatur. In einer Demokratie kann ich wenigstens etwas dagegen machen, aber nicht in einer Diktatur.
Sascha hat geschrieben: Differenzierst du denn bei den Rechten? [...] Alles Nazis.
Wo habe ich "Alles Nazis" geschrieben?

_________________
"Das Schlimme an dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind." - Bertrand Russell (1872 - 1970)
"Man kann in Kinder nichts hineinprügeln, aber vieles herausstreicheln." - Astrid Lindgren (1907 - 2002)

https://boylandonline.com/
:)
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20.12.2020, 11:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.11.2017, 00:49
Beiträge: 772
AoA: 5-12
Ich denke es wäre an der Zeit einfach mal nichts mehr zu sagen. Argumentativ ist das ja schon länger der Fall, Zidane.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20.12.2020, 16:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.02.2020, 21:06
Beiträge: 404
AoA: m 10-14
Wohnort: Berlin
LeGo hat geschrieben:
20.12.2020, 11:32
Argumentativ ist das ja schon länger der Fall, Zidane.
Das so etwas von Dir kommt, ist mir klar, aber ich werde trotzdem keine falsche Argumentation stehenlassen.

_________________
"Das Schlimme an dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind." - Bertrand Russell (1872 - 1970)
"Man kann in Kinder nichts hineinprügeln, aber vieles herausstreicheln." - Astrid Lindgren (1907 - 2002)

https://boylandonline.com/
:)
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 07.01.2021, 00:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.07.2011, 23:44
Beiträge: 1320
AoA: Jungs 7-14
Wohnort: TorChat:fvakhykydqwm2cou
Zidane hat geschrieben:
18.12.2020, 23:14
Der Unterschied liegt darin, wer es überhaupt macht und wer denen nahe steht!
Hier in Deutschland haben es die Nazis gemacht. Aktuell stehen denen die Grünen am nächsten. Und das ganz explizit. Sie waren jedenfalls die, die am offensten die Bandera-Faschisten in der Ukraine unterstützt haben. Ein Grüner der "Sieg Heil" ruft? Leicht vorstellbar, die waren ja in der Ukraine mit dabei, und da ist sowas Mode.
Zidane hat geschrieben:
18.12.2020, 23:14
Sascha hat geschrieben: Differenzierst du denn bei den Rechten? [...] Alles Nazis.
Wo habe ich "Alles Nazis" geschrieben?
Na hier. Von wem genau suggerierst du denn, dass er den Nazis nahesteht (siehe Frage ganz oben)? Dass das die AfD ist, hast du ja wohl ausreichend klar gemacht.
Zidane hat geschrieben:
18.12.2020, 23:14
Sascha hat geschrieben:Demokratie ohne Feindbild funktioniert nun einmal nicht.
Und noch weniger eine Diktatur. In einer Demokratie kann ich wenigstens etwas dagegen machen, aber nicht in einer Diktatur.
Falsch. Monarchien kommen ganz gut ohne Feindbild aus. Und, selbst wenn vorhanden, ist das Feindbild des Diktators noch lange nicht das Feindbild des Volkes. Während in der Demokratie eben wichtig ist, dass sich das Volk mit dem Feindbild identifiziert. Daher muss die Propaganda viel intensiver das Feindbild pflegen.

_________________
http://mackay.blogsport.de
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 07.01.2021, 08:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.02.2020, 21:06
Beiträge: 404
AoA: m 10-14
Wohnort: Berlin
Sascha hat geschrieben:Hier in Deutschland haben es die Nazis gemacht. Aktuell stehen denen die Grünen am nächsten.
Falsch. Denn als die eindeutigen Nachfolger sehen sich die NPD! Und die "linke Politik", womit auch für denen die Grünen stehen, sind deren größten Feinde.
Sascha hat geschrieben:dass er den Nazis nahesteht
"Nahestehen" bedeutet nicht "Gleichsein". Und die Politik der AfD steht nun mal den der NPD nahe.
Sascha hat geschrieben:Monarchien kommen ganz gut ohne Feindbild aus.
Diktaturen diktieren, wie der Name schon sagt, eine Politik. Und um jegliche Kritik zu umgehen, bedürfen diese nun mal Feindbilder.
Was Monarchien betrifft, stellt sich die Frage, wie weit noch die Macht der Monarchen reicht. Siehe Großbritannien oder Schweden. Monarchien müssen heutzutage keine Diktatur mehr darstellen. Also ein unpassender Vergleich.

_________________
"Das Schlimme an dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind." - Bertrand Russell (1872 - 1970)
"Man kann in Kinder nichts hineinprügeln, aber vieles herausstreicheln." - Astrid Lindgren (1907 - 2002)

https://boylandonline.com/
:)
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10.01.2021, 10:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2010, 19:43
Beiträge: 9043
AoA: 4-12
Jede Partei die heimatliebend ist und einen geregelten Staat und Grenzkontrollen fordert ist in den Augen von Linken und Liberalen eine rechtsextreme Partei, dann wäre ja auch Putin, Erdogan, Orban und Trump auch rechtsextrem.

_________________
ricochet:jsxji5wy47wudli6

TOX CCE4A341BFEF75377571186F62F54708D261C5324E48A4C6D0B0D72DC60B5038B691F8EDCF91
An alle Pedohasser

https://www.youtube.com/watch?v=09vFKfpyuII
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10.01.2021, 14:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2009, 18:08
Beiträge: 12027
AoA: ab 8 aufwärts
Wohnort: Horizonzero@safe-mail.net
Du hälst zb. Trump und Erdogan nicht für Extremisten?
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10.01.2021, 20:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.02.2020, 21:06
Beiträge: 404
AoA: m 10-14
Wohnort: Berlin
Jonny hat geschrieben: Jede Partei die heimatliebend ist und einen geregelten Staat [...] eine rechtsextreme Partei,
Nein. Aber eine Partei, die ausgrenzt und aus Angst vor "Überfremdung" an den Grenzen sogar Kinder und Frauen niederschießen lassen würde, oder Tote im Mittelmeer akzeptiert, nur um keine Flüchtlinge aufzunehmen, halte ich für rechtsextrem.
Ich liebe meine Heimat, aber kann es auch mit Menschen teilen, die woanders geboren sind, einen anderen Glauben haben, eine andere politische Einstellung, eine andere Hautfarbe, ein anderes Geschlecht und auch eine andere sexuelle Orientierung haben.
Und jede Gemeinschaft braucht für ein gemeinsames Zusammenleben auch Regeln. Und diese sollten für alle gelten, egal ob sie ... (ach hab ich schon aufgezählt).
Jonny hat geschrieben:Putin, Erdogan, Orban und Trump auch rechtsextrem
Nein, aber es sind extreme Nationalisten, die über ihre Geltungssucht demokratische Regeln außer Kraft setzen wollen.

_________________
"Das Schlimme an dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind." - Bertrand Russell (1872 - 1970)
"Man kann in Kinder nichts hineinprügeln, aber vieles herausstreicheln." - Astrid Lindgren (1907 - 2002)

https://boylandonline.com/
:)
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11.01.2021, 00:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2018, 17:31
Beiträge: 702
Wohnort: cirilla.of.cintra@safe-mail.net
Ach Zidane, nicht wieder dieser Humbug.
Die AfD hatte nie gesagt, sie wolle darauf abzielen, an den Grenzen irgendwen zu erschießen. Das wird aber gerade im Linken Lager gerne als Scheinargument gegen die Partei genutzt.
Kennst du das Prinzip, in dem man etwas mit bewaffneten Personal beschützt? Ist ganz gängig, auch ohne es als Ziel zu haben, jemanden töten zu wollen.
Zidane hat geschrieben: eine Partei, die ausgrenzt und aus Angst vor "Überfremdung"
Eine Überfremdung gibt es ohne Frage, oder lebst du abgeschottet auf dem Land, oder musst vielleicht einfach mal die naive Gutmenschen-Brille absetzen?
Zidane hat geschrieben:Und jede Gemeinschaft braucht für ein gemeinsames Zusammenleben auch Regeln. Und diese sollten für alle gelten, egal ob sie ... (ach hab ich schon aufgezählt).
Wie wahr das doch ist. Jetzt müssten sich auch noch alle daran halten und alles wäre doch so viel besser.
Tun sie aber nicht und woran mag das wohl liegen.
Warum sprechen gerade die aus arabischen/muslimischen Ländern so schlecht bis gar nicht Deutsch, obwohl viele schon in der 3. Generation hier sind?
Ganz einfach, weil sie ganz andere Wertevorstellungen als wir haben. Guck mal in die Türkei. Das kommt nicht von ungefähr, das Volk macht sich sein Land und momentan ist die Türkei nach unseren Maßstäben ein Drecksloch. Die Türken in Deutschland verehren deren Erdogan sogar noch.
Wir brauchen diese Parallelgesellschaften nicht und sie bringen uns auch nichts gutes. Die Massenimigration ist Gift für unser Land, hoffentlich kapierst du das auch irgendwann. Vielfalt haben wir übrigens schon genug eigene.

Solange diese Völker nicht verstehen, dass z.B eine Frau und Mädchen nicht Menschen zweiter Klasse sind, oder dass er Islam auf den Müllhaufen der Geschichte gehört, werden sie nie mit uns in angenehmer Gesellschaft leben.
Gleichermaßen sollte der Deutsche endlich mal verstehen, dass man sich aus Toleranz nicht in den Vorgarten pinkeln lassen muss.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11.01.2021, 00:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2010, 19:43
Beiträge: 9043
AoA: 4-12
So sehe ich das übrigens auch. Was die Toten im Mittelmeer anbelangt, die Linken tragen Mitschuld daran, sie locken doch diese ganzen Menschen aus ihrer Heimat mit falschen Versprechungen nur damit es hier bunter wird. Die geben dort ihre ganze Existenz auf und geben ihr Hab und Gut weg nur um nach Europa zu kommen, wären die Grenzen zu und wäre das Asylgesetz in einigen Ländern nicht so liberal so würde auch keiner kommen und die Gefahr auf sich nehmen übers Mittelmeer zu fahren, außerdem kommen die meisten mit richtigen Schiffen über das Mittelmeer und werden kurz vor der Küste in Boote gesetzt, hier wird uns aber immer wieder erzählt das sie tausende Kilometer mit einem kaputten Boot das Meer überqueren was so gut wie unmöglich ist.

_________________
ricochet:jsxji5wy47wudli6

TOX CCE4A341BFEF75377571186F62F54708D261C5324E48A4C6D0B0D72DC60B5038B691F8EDCF91
An alle Pedohasser

https://www.youtube.com/watch?v=09vFKfpyuII
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11.01.2021, 08:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.02.2020, 21:06
Beiträge: 404
AoA: m 10-14
Wohnort: Berlin
Cirilla.of.Cintra hat geschrieben:Eine Überfremdung gibt es ohne Frage,
Ich lebe in einer Großstadt und fühle keine Überfremdung, sondern Vielfalt. Und davor haben viele Angst, wenn sie von "Überfremdung" reden. Diese Menschen wollen in einer Blase leben!
Cirilla.of.Cintra hat geschrieben: Die AfD hatte nie gesagt, sie wolle darauf abzielen, an den Grenzen irgendwen zu erschießen.
Die Berliner AfD-Chefin und stellvertretende Bundesvorsitzende Beatrix von Storch hat die Forderung nach einem Schusswaffeneinsatz gegen Flüchtlinge auf die Spitze getrieben. Von Storch will die deutsche Polizei an der Grenze auch auf Frauen und Kinder schießen lassen. „Wer das HALT an unserer Grenze nicht akzeptiert, der ist ein Angreifer“, schrieb sie am Samstag auf Facebook. „Und gegen Angriffe müssen wir uns verteidigen.“

Ein Facebook-Nutzer fragte nach: „Wollt Ihr etwa Frauen mit Kindern an der grünen Wiese den Zutritt mit Waffengewalt verhindern?“ Von Storch antwortete: „Ja.“
Soviel zum Humbug, auch wenn sie später versuchte sich herauszuwinden.
Cirilla.of.Cintra hat geschrieben: Jetzt müssten sich auch noch alle daran halten und alles wäre doch so viel besser.
Was Du aber hier außer Acht lässt, dass Regeln nicht nur eingehalten werden sollten, sondern auch GEMEINSAM erarbeitet werden müssen. Und KEINE Regel ist in Stein gemeißelt und sollte auch einer Entwicklung unterliegen, der auch eine Gemeinschaft unterliegt.
Cirilla.of.Cintra hat geschrieben: Ganz einfach, weil sie ganz andere Wertevorstellungen als wir haben.
Ich lerne eine Sprache, wenn ich wirklich willkommen bin. Aber Menschen, wie die aus NPD, AfD oder Pegida usw. zeigen gerade ganz offen auf, dass sie die Menschen NICHT willkommen heißen! Und gerade viele Deutsche zeigen im Ausland oft, wie sehr sie sich anderen überlegen fühlen und sich in ihren "deutschen" Siedlungen abkapseln.
Cirilla.of.Cintra hat geschrieben: dass z.B eine Frau und Mädchen nicht Menschen zweiter Klasse sind,
Und was ist mit dem Hass auf den Feminismus hier? Oder damit, dass hier Frauen für die gleiche Arbeit immer noch weniger bekommen? Oder dass Mädchen und Frauen immer noch benachteiligt werden, wenn es um Führungspositionen geht? Hier mitten in Deutschland?
In der Frage sind der Islam zwar noch 30/40 Jahre hinterher, aber Deutschland ist auch noch nicht vollständig in der Gleichberechtigung angekommen.
Jonny hat geschrieben: Was die Toten im Mittelmeer anbelangt, die Linken tragen Mitschuld daran,
Was für eine Verdrehung? Wenn es nicht Krieg, Hunger und Elend geben würde, würde kaum ein Mensch seine Heimat verlassen müssen. Und wer davor die Augen verschließt und nicht wirklich helfen will, DER trägt die Schuld. Es wurde NIEMAND gelockt! Aber wenn ich mein Heil suche, dann eben dort, wo ich glaube, die beste Hilfe zu finden!
Und eben diese fehlende Solidarität, die damals während des 3. Reiches im Ausland fehlte und damit hilfesuchende Juden wieder nach Deutschland zurückgeschickt und somit in die KZ's getrieben wurden, ist nun die Grundlage, für eine deutsche Politik erst einmal Flüchtlinge aufzunehmen und zu helfen.
Das ist Solidarität und kein Anlocken!

_________________
"Das Schlimme an dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind." - Bertrand Russell (1872 - 1970)
"Man kann in Kinder nichts hineinprügeln, aber vieles herausstreicheln." - Astrid Lindgren (1907 - 2002)

https://boylandonline.com/
:)
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11.01.2021, 09:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.10.2008, 12:18
Beiträge: 4623
AoA: 4-12
Wohnort: In der Stadt mit den zahlreichsten süßesten und zugänglichsten Mädchen
@Zidane: Ab und zu mal Döner essen gehen, ist keine Vielfalt. Ich bin überrascht, wie Du islamische Frauenfeindlichkeit relativierst. Hier wurde vor wenigen Jahren noch über einen Kulturrabatt bei der Bestrafung von "Ehrenmorden" diskutiert.
Das ist nämlich die kulturelle Vielfalt, die hier droht, wenn man alles laufen lässt.

Setz dich mal für wirkliche Vielfalt ein und tu was für die Pädos in deiner Gegend. Wenn Du das nicht gaaanz anonym machst, wirst Du schon sehr bald erleben, wie hier mit tatsächlicher Vielfalt umgegangen wird.

_________________
Am Anfang war die Tat.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11.01.2021, 14:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2019, 18:37
Beiträge: 206
AoA: 5-12
Zidane hat geschrieben:
11.01.2021, 08:23
Oder dass Mädchen und Frauen immer noch benachteiligt werden, wenn es um Führungspositionen geht?
Mädchen werden benachteiligt, wenn es um Führungspositionen geht? Von welchen Führungspositionen reden wir hier? Dürfen die seltener Klassensprecher sein oder was? :lol:
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11.01.2021, 14:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2010, 19:43
Beiträge: 9043
AoA: 4-12
Zidane, erstens machst du den typsichen Fehler und kannst es einfach nicht lassen das 3. Reich ins Thema einfließen zu lassen, die Leier ist schon total ausgelutscht.

Feminismus ist Schuld daran das Männer verweichlichter werden und Frauen sich überlegen fühlen, übrigens verdienen die meisten Frauen die ich getroffen habe deutlich mehr als ich als Mann obwohl sie sogar meist jünger waren und du glaubst dieses Märchen noch das die benachteligt werden. :roll:
Wer ist den "unsere" Bundeskanzlerin die diese Zustände noch fördert? Wer ist die Verteidigungsministerin? Wer will 50 Prozent Frauen im Bundestag?

Wenn jemand aus einem Kriegsgebiet flieht dann kann er ja ins Nachbarland fliehen das ja nicht so weit weg ist und auch ethnisch-kulturell näher steht als irgendwelche total fremden Länder in denen man sich nicht zurechtfinden wird. Saudi Arabien, Kuwait, die Vereinigten Arabischen Emirate, Bahrain und Katar sind doch reiche Länder, warum nehmen die nicht ihre muslimischen und arabischen Brüder auf?

Da du in Berlin wohnst scheinst du wohl die Realität die dort vorherrscht zu ignorieren weil du wohl nur den Dönermann um die Ecke kennst. Übrigens bedeutet Multikulti Döner, Pizza, Grieche, Chinese etc, wenn jeder Ausländer hier seine Kultur ausleben würde was auch meistens nicht der Fall ist so würde es zu noch mehr Konflikten führen.

Berlin wird von arabischen Clans kontrolliert die schon seit jahrzehnten für lau hier leben und in Geld schwimmen und allen auf der Nase rumtanzen, Schulen wie die damals bekannt gewordene Rütlischule sind mittlerweile in einigen Stadtteilen Normalität, die 2 3 verbliebenen deutschen Schüler die auf solchen Schulen sind müssen ständig fürchten ausgeraubt, verprügelt oder gemobbt zu werden nur weil sie Deutsche sind, wo ist da bitte dein Aufschrei?

Laut Statistiken wurden im wiedervereinigten Deutschland seit der Wiedervereinigung etwa 250 Menschen durch vermeintlich Rechtsextreme ermordet, über 8500 Deutsche wurden jedeoch im selben Zeitraum von Ausländern ermordet, die Mordmotive waren erschreckend lächerlich wie keine Zigarette gegeben oder jemanden nur zur falschen Zeit am falschen Ort angeschaut, die Morde besonders brutal.

Wenn das deine Vielfalt ist lass dir den Döner schmecken und wähle weiter die Grünen.

_________________
ricochet:jsxji5wy47wudli6

TOX CCE4A341BFEF75377571186F62F54708D261C5324E48A4C6D0B0D72DC60B5038B691F8EDCF91
An alle Pedohasser

https://www.youtube.com/watch?v=09vFKfpyuII
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11.01.2021, 18:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2018, 17:31
Beiträge: 702
Wohnort: cirilla.of.cintra@safe-mail.net
Zidane hat geschrieben:
11.01.2021, 08:23
Ein Facebook-Nutzer fragte nach: „Wollt Ihr etwa Frauen mit Kindern an der grünen Wiese den Zutritt mit Waffengewalt verhindern?“ Von Storch antwortete: „Ja.“
Und jetzt? Ist halt normal, dass die Polizei ihre Waffen gebrauchen dürfen, tun sie aber meist nur im Notfall. Der Einsatz einer Schusswaffe bedeutet nicht gleich, jeden der sich komisch verhält abzuballern. Verbiete doch direkt Schusswaffen für polizeiliche Dienste. Außerdem halte ich es für notwendig, gerade vor islamischen Flüchtlingen gewappnet zu sein.
Zidane hat geschrieben: Was Du aber hier außer Acht lässt, dass Regeln nicht nur eingehalten werden sollten, sondern auch GEMEINSAM erarbeitet werden müssen. Und KEINE Regel ist in Stein gemeißelt und sollte auch einer Entwicklung unterliegen, der auch eine Gemeinschaft unterliegt.
Ja klar, fehlende Integration ist plötzlich unser Problem und über Ehrenmord kann man mal sprechen. Ist ja bestimmt ganz kulturbereichernd.
Habe da eigentlich immer andere Vorstellungen von Gast und Gastgeber gehabt.
Zidane hat geschrieben:Ich lerne eine Sprache, wenn ich wirklich willkommen bin. Aber Menschen, wie die aus NPD, AfD oder Pegida usw. zeigen gerade ganz offen auf, dass sie die Menschen NICHT willkommen heißen!
Also gehst du in fremde Ländern und integriert dich nicht, weil es dort ja rassistische Gruppen gibt (obwohl der Großteil tolerant ist) und lebst in einer Parallelgesellschaft? Ist das jetzt die Rechtfertigung?
Du tust ja wieder mal so, als hätte Deutschland ein riesen Nadsi Problem.
Zidane hat geschrieben:Und was ist mit dem Hass auf den Feminismus hier?
Du meinst den Hass auf Gruppierungen, die einfach nur Männer hassen, weil sie mit sich selbst unzufrieden sind?
Ist total verständlich und hat nichts mit Frauenhass zu tun. Und soll ich mal anfangen darüber zu sprechen, wo Männer alles benachteiligt werden? Durfte ich letztens sogar wieder erfahren. Einen Job den ich gerne gehabt hätte, durfte ich nicht ausüben, weil ich ein Mann bin, obwohl es etwas ganz gewöhnliches war. Ich wurde auch gegenüber Frauen benachteiligt, wenn es um Unterkunftnot geht. Frauen bekommen überall Anlaufstellen, ich wurde wieder auf die Straße gesetzt. Das ist aber überall so. Als Frau bekommst du alles in den Arsch geschoben (lol), und als Mann musst du meist selbst zusehen, wie du weiter kommst.
Ich beschwere mich nicht mal wirklich drüber, nur wenn man dann irgendwelche Femfotzen kommen und meinen, die Frauen werden ja so ungerecht behandelt.
Übrigens sind in der Suizid-Statistik ungefähr 75% Männer die Opfer, woran mag das liegen? Weil Frauen schlechtere Karten gezogen haben?
Zidane hat geschrieben:Juden wieder nach Deutschland zurückgeschickt und somit in die KZ's getrieben wurden, ist nun die Grundlage, für eine deutsche Politik erst einmal Flüchtlinge aufzunehmen und zu helfen.
Nö warum sollte!
Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 231 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 18 9 10 11 1216 Nächste

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB