Mädchen in TV, Kino, Literatur...
Antworten
Benutzeravatar
Luna
Beiträge: 8432
Registriert: 04.12.2010, 00:23
AoA: 6~11 flauschig sind!

MaSiRo Projekt

Beitrag von Luna »

Darf ich das hier posten? :mrgreen: :herz:

Jeder kennt süße Anime-Dienstmädchen. Die Mission, Robotermädchen bauen die wie Dienstmädchen aus einem Anime aussehen. Das Ziel. Ein Robotercafé in dem die Gäste von verschiedenen Roboterpersönlichkeiten bedient werden. Nimmt man ein Roboterdienstmädchen an die Hand wird sie dir folgen. Streichelst du ihren Kopf wird sie reagieren. :oops:

Roboter werden in der Zukunft viele Aufgaben übernehmen. Auch in der Gastro. In Deutschland ist sowas nicht denk- und sagbar und schon gar nicht, wenn diese kindlich wie aus einem Anime aussehen. Aber wer nicht mit der Zeit geht wird wie der Einzelhandel vom Onlinehandel überrollt werden.


Bild

Einige Charaktere können sich sogar hinknien. Der Gast kann dann sein Kopf auf ein Kissen legen und sich ausruhen. :oops: :herz:


https://www.youtube.com/watch?v=4-GKwqTxtS8
Die staatliche Vernichtung von Puppen muss sich für ihre Besitzer wie die Ermordung eines geliebten Familienmitgliedes anfühlen. Konsequent gegen die politische Verfolgung und Inhaftierung von unschuldigen Menschen!

Meine TeleGuard-ID: YHB6PWGT9
Benutzeravatar
Mitleser
Beiträge: 4943
Registriert: 28.01.2011, 17:45
AoA: 2-12

Re: MaSiRo Projekt

Beitrag von Mitleser »

Nachdem Puppen verboten wurden, werden "Sexroboter" wahrscheinlich folgen, die können ja auch zum "Einüben" von Kindesmissbrauch verwendet werden, wenn sie so aussehen wie auf dem Foto... :roll:
Benutzeravatar
Namielle
Beiträge: 1014
Registriert: 29.09.2020, 17:54
AoA: 3-12
Wohnort: Mädchenparadies

Re: MaSiRo Projekt

Beitrag von Namielle »

Irgendwie wird bei mir kein Foto angezeigt...

Luna hat geschrieben: 29.04.2022, 18:35 Nimmt man ein Roboterdienstmädchen an die Hand wird sie dir folgen. Streichelst du ihren Kopf wird sie reagieren. :oops:
Und jetzt stell dir mal vor, dass das Mädchen echt ist. :oops: :herz:

https://www.instagram.com/reel/CTEviISDdrB/

Das ist doch witzig: Eine Beziehung mit einer Puppe mit kindlichem Erscheinungsbild darfst du nicht mehr führen, aber mit einem richtigen Kind ist das möglich. Klar, du darfst mit der Kleinen keine pösen sexuellen Dinge tun, auch wenn sie das gerne machen würde, aber das finde ich nun auch nicht gerade lebensnotwendig. Es gibt viel Schönes, das trotzdem erlebt werden kann.

Ich sehe das Verbot inzwischen positiv: Vielleicht bringt das den ein oder anderen Pädo dazu, den Kontakt zu echten Mädchen herzustellen.

(Ehrlich gesagt gehe ich nicht davon aus, dass jemand, der sich eine Kindersexpuppe als Ersatz gekauft hat und keine Kinder in Gefahr bringen möchte, das dann plötzlich macht, nur weil die Puppe nicht mehr da ist. Am ehesten wird das bei den Betroffenen dazu beitragen, deren Wohlergehen zu verschlechtern, was natürlich auch schlimm ist, keine Frage!)
Ich liebe kleine Mädchen so wie es ihnen lieb ist.
Benutzeravatar
Sakura
Beiträge: 5427
Registriert: 07.10.2008, 12:18
AoA: nicht definiert
Wohnort: In der Stadt mit den zahlreichsten süßesten und zugänglichsten Mädchen

Re: MaSiRo Projekt

Beitrag von Sakura »

Unterm Rock sind nur Räder. :(
Da ist noch eine ganze Menge Entwicklungsarbeit nötig.
"Destiny is always revised. Anytime, everywhere." (Siddhartha)
Benutzeravatar
Mitleser
Beiträge: 4943
Registriert: 28.01.2011, 17:45
AoA: 2-12

Re: MaSiRo Projekt

Beitrag von Mitleser »

Namielle hat geschrieben: 29.04.2022, 20:16 Und jetzt stell dir mal vor, dass das Mädchen echt ist. :oops: :herz:

https://www.instagram.com/reel/CTEviISDdrB/
Bin ich der Einzige, der da (wenigstens in Gedanken) seinen Bildschirm geküsst hat? :oops: :herz:
Benutzeravatar
Luna
Beiträge: 8432
Registriert: 04.12.2010, 00:23
AoA: 6~11 flauschig sind!

Re: MaSiRo Projekt

Beitrag von Luna »

Namielle hat geschrieben: 29.04.2022, 20:16 Ich sehe das Verbot inzwischen positiv: Vielleicht bringt das den ein oder anderen Pädo dazu, den Kontakt zu echten Mädchen herzustellen.
Ich sehe das Verbot nicht positiv. Wird es doch weitere Sanktionen gegen uns erleichtern. Evidenzbasierte Kriminalpolitik zählt für uns nicht mehr. Weitere Gesetze müssen nicht mehr begründet oder erforscht werden. Es reicht dann seinen persönlichen Ekel in Worte zu fassen, z.B. darüber, dass es Menschen gibt die in Foren wie dem GLF schreiben. Zack wird ein neues Gesetz auf dem Weg gebracht.

Sakura hat geschrieben:Unterm Rock sind nur Räder. :(
Da ist noch eine ganze Menge Entwicklungsarbeit nötig.
Nana, du wolltest doch bestimmt nur einen Pantsu-Check machen. :oops: :oops: :rotfl:
Die staatliche Vernichtung von Puppen muss sich für ihre Besitzer wie die Ermordung eines geliebten Familienmitgliedes anfühlen. Konsequent gegen die politische Verfolgung und Inhaftierung von unschuldigen Menschen!

Meine TeleGuard-ID: YHB6PWGT9
Benutzeravatar
trucker
Beiträge: 252
Registriert: 24.12.2009, 13:15
AoA: 6-13

Re: MaSiRo Projekt

Beitrag von trucker »

Ja ja, diese Japaner, die haben ja auch schon Roboter in der Altenpflege in den Seniorenheimen.

Bin ich der Einzige, der da (wenigstens in Gedanken) seinen Bildschirm geküsst hat? :oops: :herz:

Nee, ich war auch schon in der Versuchung. :oops:

Das ist an Mitleser gerichtet.

[Beiträge zusammengefügt. Bitte in Zukunft Kommentar-Spam unterlassen. GLF-Moderation]
Benutzeravatar
Namielle
Beiträge: 1014
Registriert: 29.09.2020, 17:54
AoA: 3-12
Wohnort: Mädchenparadies

Re: MaSiRo Projekt

Beitrag von Namielle »

Mitleser hat geschrieben: 30.04.2022, 12:06 Bin ich der Einzige, der da (wenigstens in Gedanken) seinen Bildschirm geküsst hat? :oops: :herz:
Wenn ihr wüsstet, wie meine Abende aussehen... Einmal hat Viola mit ihrer Hand auch ein halbes Herz am Rand des Bildschirms geformt. Als ich das am Handy angeguckt habe, habe ich dann die andere Hälfte des Herzens mit meiner Hand geformt. :herz:

Luna hat geschrieben: 30.04.2022, 12:25 Ich sehe das Verbot nicht positiv. Wird es doch weitere Sanktionen gegen uns erleichtern. Evidenzbasierte Kriminalpolitik zählt für uns nicht mehr. Weitere Gesetze müssen nicht mehr begründet oder erforscht werden.
Das war vorher auch bereits der Fall (z.B. fiktive Kinderpornographie). Ich meinte das allerdings nicht ganz ernst. Die Normies bekommen wohl größtenteils bereits einen Anfall, wenn sich ein Pädophiler auch nur mit einem Kind beschäftigt oder die Nähe sucht. Daran wird sich aber nichts ändern, ganz egal, wie viel die noch verbieten. Im Gegenteil, das scheint nun sogar einfacher zu sein als sich eine Kindersexpuppe zu besorgen und ist halt nicht verboten. Was die Kontaktaufnahme (ehrenamtliche Tätigkeit, privat über die Eltern, ...) zu Mädchen betrifft, so muss man sich hier selber überwinden und evtl. Sorgen ausräumen. Ich bin da gewiss keine Ausnahme und denke, dass ich mich häufig selber blockiere. Daran muss ich noch arbeiten. Beispielsweise solch eine Puppe könnte dazu führen, dass man selbst den einfacheren, bequemeren Weg geht und diesen Schritt der Überwindung nicht mehr braucht. Auf keinen Fall möchte ich irgendwem sein Glücklichsein mit einer solchen Puppe absprechen. Nicht für jeden Menschen ist das möglich, Kontakt zu Kindern zu finden, oder ihm würde die sexuelle Komponente einfach zu sehr fehlen. Auf der anderen Seite denke ich aber, dass es besser wäre, wenn ein Pädophiler für ein richtiges Kind da ist. Dass das Verbot absolut bescheuert ist und überhaupt nicht zum Kinderschutz beiträgt, darüber brauchen wir wohl nicht diskutieren. Es ist ein weiteres Unrechtsgesetz, das uns "treffen" soll. Da fällt mir in Bezug auf uns (und eigentlich auch die Kinder) jedoch noch einiges mehr ein. Auch das sogenannte Schutzalter basiert nicht auf "Forschung" (sexueller Kindesmissbrauch ist ein abstraktes Gefährdungsdelikt, welches vom Gesetzgeber nicht begründet werden muss) - zumal so etwas immer nur pauschalisiert und da der individuelle Fall angeschaut werden sollte. Das wäre nicht nur im Sinne der Pädophilen, sondern insbesondere auch im Sinne der Kinder. Auf Kinder hören wollen die doch gar nicht wirklich, sonst würde das Kind ja am Ende noch sagen, dass es den Erwachsenen geliebt hat und die Intimität gewollt war.

Auf Pädoseite wurde letztens auch auf dieses Interview mit einem Päderasten von 1996 verwiesen, das ich interessant fand, auch wenn es nicht direkt mit unserem eigentlichen "Thema" - der Mädchenliebe - zu tun hat. Ich denke allerdings, dass es sich bei "uns" ähnlich verhält oder verhalten würde:
Es wird angenommen, dass die Sexualität der dominierende Faktor in den Beziehungen zu Knaben ist. Das ist falsch und entsteht aus der Ansicht, dass ein Päderast nichts als den Sex im Kopf hat, wenn er mit Knaben verkehrt. Diese Meinung wiederum ist ein Produkt der Unwissenheit und der falschen Informationen, wenn es um dieses Thema geht. Man hat einfach Angst davor, alle Beteiligten an einen Tisch zu bringen, um über dieses Thema zu reden und falsche Vorstellungen grade zu rücken. Wenn ich sage alle, dann meine ich auch die Kinder. Man weiß genau, dass viele Knaben sich eindeutig für die Tolerierung dieser Beziehungen aussprechen würden, auch wenn Sex im Spiel ist. Aber dann wäre unsere ohnehin ratlose Gesellschaft noch unsicherer, weil sie dann entweder akzeptieren müsste, dass diese Freundschaften ein völlig normales menschliches Verhalten sind, oder sie müssten die Kinder für nicht zuständig, unmündig und nicht urteilsfähig befinden. (…) Wenn es Problem in der Schule gibt, reden sie mit mir und nicht mit ihren Eltern darüber. Sie merken, dass ich auf ihr Wesen eingehen kann, weil ich ihr Denken und Fühlen nachvollziehe. Aber nicht weil ich ein guter Psychologe bin, sondern weil mir diese Knaben etwas bedeuten. Weil ich sie als gleichwertig ansehe. Wie üben zusammen oder quatschen einfach über Gott und die Welt. (…) Ich versuche ihnen zu gefallen und sie quittieren es damit, dass sie es auch versuchen. Das merkt man an ihrem Benehmen mir gegenüber. Sie wissen, dass ich Frechheiten oder unehrliches Verhalten nie dulden würde , solange sie bei uns zu Gast sind. Jungen, die in der Schule oder zu Hause nichts als Schwierigkeiten machen, zeigen hier ganz andere Seiten.
Komplett hier nachzulesen: https://paedoseite.home.blog/2022/04/25/der-zehnjahrige-der-seinen-lehrer-verfuhrte/
Ich liebe kleine Mädchen so wie es ihnen lieb ist.
panda
Beiträge: 61
Registriert: 11.12.2020, 09:37

Re: MaSiRo Projekt

Beitrag von panda »

Wohlan, was erlausche ich da? Kindliche Sexroboter? Bittschön, hier kommt die passende Lecktüre daher: "Mädchen am Rande des Universums" von Marian Freder

Die Puppe, die Andy in China ersteht, kann weit mehr als nur ausgefallene Sex-Praktiken. Designt als Indianerin, ausgestattet mit Künstlicher Intelligenz berichtet Ahyoka ihm von der Ausrottung ihrer natürlichen Vorfahren - aber auch dem sexuellen Missbrauch als Indianermädchen in einer amerikanischen Pflegefamilie.

Die Schilderungen erregen den Mann, vermitteln aber auch Einblick in die kranke Welt von Perversen, die Pflegekinder sexuell ausbeuten, statt ihnen Schutz zu gewähren. Seine künstliche Freundin erzählt wie in den Geschichten aus 1000 und einer Nacht von ihrem erträumten Leben.

Allmählich lernt Andy das geheime Denken der Androiden kennen. Aber auch die Sex-Roboter verstehen zunehmend, wie Menschen gestrickt sind. Über Deep Learning begreifen sie wesentlich schneller als ihre menschlichen Besitzer den Sinn des Lebens.

Was passiert, wenn Künstliche Intelligenz, ungewöhnliche Sexualvorstellungen und der Traum von der Selbstbestimmung aufeinandertreffen?
Und was sagen die Kunden? Höret und staunet:

Wie andere Reviewer schon andeuteten, gibt es in diesem Buch Pädophilie und Kindesmissbrauch. Was nicht erwähnt wurde, ist die herablassende und, man kann ruhig sagen rassistische, Betrachtung aller Frauen aus fremden Kulturkreisen.
Netter Abfall! Unter dem Deckmantel von Erotik und Science Fiction is dieser Schund lediglich ein Deckmantel für Pädophilie. Absoluter Dreck
Benutzeravatar
Luna
Beiträge: 8432
Registriert: 04.12.2010, 00:23
AoA: 6~11 flauschig sind!

Re: MaSiRo Projekt

Beitrag von Luna »

Was möchtest du uns damit sagen? Was hat das überhaupt mit dem MaSiRo-Projekt zu tun? Das sind keine Sexroboter.
Die staatliche Vernichtung von Puppen muss sich für ihre Besitzer wie die Ermordung eines geliebten Familienmitgliedes anfühlen. Konsequent gegen die politische Verfolgung und Inhaftierung von unschuldigen Menschen!

Meine TeleGuard-ID: YHB6PWGT9
Benutzeravatar
Dämon im Herzen
Beiträge: 858
Registriert: 04.01.2011, 11:56
AoA: (♀+♂) 2+
Wohnort: In meinen Träumen

Re: MaSiRo Projekt

Beitrag von Dämon im Herzen »

Zerschlagen und verbrennen! Die Besitzer erschießen!
No lives matter.
Benutzeravatar
Salted Tears
Beiträge: 179
Registriert: 17.02.2022, 23:08
AoA: 12-14

Re: MaSiRo Projekt

Beitrag von Salted Tears »

sexroboter - würde ich mir zulegen und sachgemäss nutzen, muß ja nicht die Gestalt eines Kleinkindes haben. Sie würde Alterstypisch einer 14 jährigen entsprechen, was in der Betriebsanleitung auch ausdrücklich stehen müßte.
Antworten