Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 Nächste
Autor
BeitragVerfasst: 26.06.2016, 23:12 
Offline

Registriert: 09.10.2008, 23:23
Beiträge: 1687
AoA: 11
Gibt es jetzt endlich eine sichere Möglichkeit, sein Betriebssystem unter Win10 zu verschlüsseln?


Lg
asGL
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 27.06.2016, 00:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.01.2011, 17:45
Beiträge: 4550
AoA: 2-12
Auch wenn Du unsere Hinweise zu MBR und GPT sicher weiterhin standhaft ignorierst, bleibt mir nur zu antworten, dass man Truecrypt auch unter Windows 10 verwenden kann, wobei es sicher sinnvoll ist, auf den "inoffiziellen" Nachfolger Veracrypt zu setzen. Formatiere Deine Platte mit einer MBR-Partitionstabelle anstelle von GPT, und es funktioniert einwandfrei.

Wenn Dein PC das nicht unterstützt, dann besorge Dir einen, der das kann. Wenn Du mutig bist, kannst Du Dir auch eine Beta-Version von Veracrypt mit EFI-Unterstützung herunterladen, diese ist allerdings ausschließlich zum Testen gedacht und sollte nicht produktiv verwendet werden: https://veracrypt.codeplex.com/discussi ... ost1472591
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 27.06.2016, 11:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.10.2008, 12:18
Beiträge: 4903
AoA: 4-12
Wohnort: In der Stadt mit den zahlreichsten süßesten und zugänglichsten Mädchen
Das ist doch schon mal ein großer Fortschritt! :D
Ich dachte schon, die kämen nie mehr damit rüber.

_________________
"Destiny is always revised. Anytime, everywhere" (Siddhartha)
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 09.07.2016, 13:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.10.2008, 12:18
Beiträge: 4903
AoA: 4-12
Wohnort: In der Stadt mit den zahlreichsten süßesten und zugänglichsten Mädchen
So, fertig.
Die Testversion läuft.
Endlich!

_________________
"Destiny is always revised. Anytime, everywhere" (Siddhartha)
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10.07.2016, 00:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.06.2016, 11:03
Beiträge: 1034
AoA: 6-13
In der letzten c't (Nummer 14 vom 25.6.16) gibt es einen Doppelartikel zu Veracrypt. Interessant ist vor allem der erste, in dem einige Informationen zu dem Hauptprogrammierer und dem Projekt erläutert werden.
Das alles wirkt auf mich recht vielversprechend. Man muss aber bedenken, dass bei Veracrypt bislang keine Sicherheitsüberprüfung stattgefunden hat wie bei Truecrypt.
Da wurde von unabhängigen Leuten der Programmcode überprüft und die Art und Weise, wie aus dem Programmcode eine ausführbare Äpp gemacht wurde.
Der Veracrypt Programmierer findet so etwas aber immerhin wichtig, möchte eine solche Überprüfung auch fördern und Kohle fafür ist wohl auch in Sicht.
Da kann man also in froher Erwartung abwarten.

In der selben c't-Ausgabe gabs übrigens auch einiges über Win10 zu lesen. (Keine neuen Enthüllungen sondern nur allgemeine Infos, die aber teilweise für mich neu waren.)
Wer also sein Win10-System mit Verycrypt vollversclüsselt, tut dies nicht, weil er nicht möchte das andere Zugriff auf seine Daten haben, sondern weil Microsoft und er nicht wollen, dass andere Zugriff auf deren Daten haben.
Win10-Benutzer müssen also wenns um die eigenen Daten geht immer in der Mehrzahl sprechen.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10.07.2016, 10:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.01.2011, 17:45
Beiträge: 4550
AoA: 2-12
Die c't-Artikel zu Veracrypt habe ich auch gelesen, die zu Windows 10 noch nicht, aber zumindest war mein Wissensstand zu Windows 10 bisher immer so, dass es mit den vorgegebenen Einstellungen arg "geschwätzig" ist und jede Menge Daten in Richtung Redmond schickt, man also sehr genau die Einstellungen unter die Lupe nehmen muss, um möglichst alles auszuschalten. Fakt ist, dass viele Komfort-Funktionen wie alles um "Cortana" herum, automatische Vervollständigung von Eingaben usw. eben nur dann funktionieren, wenn Daten an die Microsoft-Server gesendet werden. Schaltet man alles aus, verhält sich Windows 10 auch nicht viel anders als vorherige Windows-Versionen. Wer diese Nachhausetelefoniererei von vorneherein unterbinden will, muss wohl auf Linux umsteigen, aber meiner Meinung nach betreibe ich lieber ein Windows, wo ich mich gut auskenne und alle Funktionen finde, als ein mir unbekanntes Linux, was durch Fehlkonfiguration möglicherweise doch unsicher ist.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10.07.2016, 14:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.05.2009, 10:34
Beiträge: 12750
[color=#000000]Mitleser[/color] hat geschrieben:Schaltet man alles aus, verhält sich Windows 10 auch nicht viel anders als vorherige Windows-Versionen.
Woher weißt Du das oder wer sagt das? Du weißt ja nicht, was im Hintergrund noch alles läuft oder welche Hintertüren die sich vorbehalten. Wirklich sicher kann man nur sein, wenn man den Win-Rechner nicht ans Internet anschließt.

_________________
... Und hab’s Pflücken nicht gemacht.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10.07.2016, 22:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.01.2011, 17:45
Beiträge: 4550
AoA: 2-12
Ich meine damit, dass alles eben ganz genauso aussieht wie bei den vorherigen Windows-Versionen. Alle Dialoge laufen durch, der Rechner startet neu, es kommt die Passwortabfrage usw. Ob Truecrypt/Veracrypt in Win7/8 wirklich sicher funktionieren, kann ich als normaler Anwender ja genauso wenig feststellen wie in Windows 10, dazu bräuchte man weitere Audits.
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11.07.2016, 20:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.06.2016, 11:03
Beiträge: 1034
AoA: 6-13
Mitleser hat geschrieben:meiner Meinung nach betreibe ich lieber ein Windows, wo ich mich gut auskenne und alle Funktionen finde
Hi Mitleser. Du solltest die Artikel nicht verpassen. Vor allem nicht den Abschnitt über "Telemetrie" auf Seite 100. Ich bin schon gespannt, was Du dazu sagst. ;)
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11.07.2016, 21:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.01.2011, 17:45
Beiträge: 4550
AoA: 2-12
Ich habe die Artikel mittlerweile gelesen, aber so viel neues war für mich eigentlich nicht dabei - trotzdem eine schöne Zusammenfassung! Was die Telemetrie angeht, ist das allerdings nun wirklich nicht neu, auch Win7/8 wurden von Microsoft mitlerweile mit diesen Funktionen nachgerüstet, die tarnen sich immer so schön als "Anwendungskompatibilitätsupdate". Teilweise sind die Updates optional, aber niemand hindert Microsoft daran, diese nicht als wichtige Sicherheitsupdates einzustufen, dann werden sie selbst bei konservativer Nutzung von Windows Update ohne Zutun des Benutzers eingespielt.

Im Artikel wird ja auch darauf hingewiesen, dass man in Windows 10 Enterprise die Telemetrie vollständig deaktivieren kann, allerdings können dann nicht einmal mehr die installierten Windows Updates ausgelesen werden, so dass man sein System selbst mit den aktuellen Updates versorgen müsste - das ist im Zweifelsfall gefährlicher als das Nachhausetelefonieren von anonymisierten Nutzungsstatistiken. Klar könnte Microsoft das auch missbrauchen, aber das ist ein grundlegendes Problem von Windows, denn die Nachhausetelefoniererei gibt es ja schon mindestens seit Windows XP (wer erinnert sich noch an "XPAntiSpy"?).
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 31.07.2016, 03:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.10.2008, 21:38
Beiträge: 4493
AoA: 90's bitch
Wohnort: Kein Busen ist so flach wie das Niveau dieser Party!
asgl hat geschrieben:sichere Möglichkeit, sein Betriebssystem unter Win10 zu verschlüsseln?
Da Du es nicht explizit als Tautologie bezeichnet hast, würde ich das als Paradoxon bezeichnen

_________________
Dumm fickt gut. Noch Fragen ??
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 31.07.2016, 09:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.06.2016, 11:03
Beiträge: 1034
AoA: 6-13
:mrgreen: besser hätte ich es nicht sagen können
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 03.10.2016, 21:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.06.2016, 11:03
Beiträge: 1034
AoA: 6-13
Nächtlicher Einbruch beim Juwelier Wanzmann.
Ede wird verdächtigt dabeigewesen zu sein und 51 teure Uhren rausgetragen zu haben. Tags darauf stehn auch schon die Bullen in seinem Haus. Dort ist zwar keine Spur von den Uhren dafür steht aber ein schrankgroßer Tresor in seinem Wohnzimmer.
"Aufmachen!" wird ihm entgegen gebellt. Doch Ede weigert sich die Zahlenkombination zu verraten. Die Bullen untersuchen den Tresor und stellen bald fest, dass er äußerst solide und deshalb kaum zu knacken ist. Der Weg ins innere führt also über den schweigenden aber auch schwitzenden Ede.
"Wenn man mich nur machen ließe, hätten wir in spätestens 5 Minuten die Kombination." knurrt Kommissar Bullrich dazwischen.
Ja, das glauben wir ihm gerne. Doch in unserem Land ist so etwas nicht erlaubt. Zur Überführung eines Einbrechers sind zwar schwere Überfälle erlaubt (würde Ede so etwas machen, würde er für gute 10 Jahre einrücken) aber kleine Ermutigungen zur Herausgabe eines Geheimnisses nicht.
Rettet dies Ede den Arsch? Wir wissen es nicht. Auch nicht warum Ede schweigt.
Die Bullen transportieren schnaufend den Tresor ab und lagern ihn sorgsam ein. Es besteht keine Eile. In den nächsten 20 Jahren wird schon jemand ein geeignetes Werkzeug zum Knacken solcher Tresore entwickelt haben. Und solange kann man ja dem Ede ein bißchen auf den Zahn fühlen und ihm falsche Freunde unterschieben, bestimmt verplappert er sich irgendwann.
Am beste wäre es aber, man könnte solch Gesindel einfach einsperren, dann würden die bestimmt bald reden wollen.

Und wieso will Ede bloß die Kombination nicht verraten? Er sagt doch selbst, er sei unschuldig!
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 04.10.2016, 14:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.08.2009, 23:09
Beiträge: 1068
AoA: 6 - 11
Wohnort: eesel@safe-mail.net
Möglicherweise weil in dem Tresor auch noch sein altes Freundschaftsbuch liegt. Wenn die Polizei dies in dem Tresor finden wird, wird die Polizei denken, sie haben ein Verzeichnis von potentiellen Mittätern gefunden, bei denen Ede seine mögliche Beute versteckt haben könnte, was zu weiteren Einbrüchen bei seinen Freunden führen wird, was unser Ede gerne verhindern würde.

_________________
Normal ist uncool !
Und ich liebe dich doch! >> https://www.girlloverforum.net/userpage ... /index.php
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 04.10.2016, 20:14 
Offline

Registriert: 28.07.2014, 20:45
Beiträge: 1524
Gute Antwort.
Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 Nächste

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB